Liste 2: Basler Piraten nehmen erste Hürde auf dem Weg in den Nationalrat

(PDF)  Die Piratenpartei beider Basel hat ihren Wahlvorschlag mit 136 Unterschriften eingereicht. Die Staatskanzlei hat die Gültigkeit bestätigt und den Piraten die Listennummer 2 zugeteilt.

Damit die jungen Basler Piraten überhaupt zu den Nationalratswahlen antreten dürfen, mussten sie 100 Unterstützer für ihren Wahlvorschlag gewinnen. Beim Sammeln der 100 Unterschriften trafen die Helfer und Kandidaten auf viel Interesse und Sympathie.

„Vor allem junge Menschen, die mit den neuen Technologien gross geworden sind, teilen unsere Anliegen und sind gerne bereit, uns zu unterstützen“, freut sich Cedric Meury, Präsident der Piratenpartei beider Basel und Nationalratskandidat.

Portraits der Kandidaten

Pat Mächler, 28, Student Informatik und Geschlechterstudien

Pat Mächler ist als Gründungsmitglied der Schweizer und Basler Piratenpartei und der Pirate Parties International ein „Pirat der ersten Stunde.“ Zurzeit übt Mächler folgende Parteiämter aus:

  • Basel: Vorstandsmitglied
  • National: Mitglied in Arbeitsgruppen zum Thema Urheberrecht, Medienkompetenz
  • International: Vorstandsmitglied der Pirate Parties International

Mächlers Engagement für die Digitalpolitik beschränkt sich aber nicht nur auf die Piratenpartei. An der Uni war Mächler Mitbegründer der studentischen Union für digitale Nachhaltigkeit (SUBDiN) und der Fachschaft Informatik (FGI).

Mächler hat einen engen Bezug zur Region Basel: über mehrere Jahre hinweg engagierte sich Mächler aktiv in der Pfadibewegung der Region. Später verschob sich Mächlers Einsatz zu Gunsten der Studierendenschaft der Uni Basel (skuba), sowie auch dem nationalen Verband der Studierendenschaften (VSS-UNES). Aufgrund des absolvierten Supplema-Programms in Geschlechterstudien lag ein Schwerpunkt im Bereich Gleichstellung.

Im Wahlherbst setzt sich Mächler vor allem für einen Ausbau der Transparenz des Staatswesens ein. Das dazu verfasste, detaillierte Positionspapier wurde an der nationalen Parteiversammlung ohne Gegenstimme gut geheissen. Mächler arbeitet ebenfalls aktiv in der Kerngruppe zur Vorbereitung einer überparteilichen Volks-Initiative zur Offenlegung grosser Spenden an Parteien mit.

Cedric Meury, 27, Biologe, Präsident Piratenpartei beider Basel

Cedric Meury ist in Pratteln aufgewachsen und hat im 2008 sein Molekularbiologie-Studium an der Universität Basel abgeschlossen. Seither arbeitete er in in der pharmazeutischen Industrie.

Als Gründungs- und später auch Vorstandsmitglied der Piratenpartei Schweiz half er mit, die Partei aufzubauen. Massgeblich verantwortlich war er für das Zusammenstellen des Parteiprogramms. Ein späterer Vorstoss im Punkt “Laizismus und humanistische Werte” war ebenfalls erfolgreich. Im November 2010 gründete Meury zusammen mit Piraten aus dem Raum Basel die Piratenpartei beider Basel, eine offizielle kantonale Sektion der PPS. Seither fungiert er als ihr Parteipräsident.

Politische Schwerpunkte setzt er im Bereich fortschreitende Überwachung der Bürger durch Videokameras und Datensammeln und in einer umsichtigen Digitalpolitik, welche die Chancen und Risiken der digitalen Revolution in den Vordergrund stellt.

Battist Utinger, 19, Maturand

Battist Utinger ist 19 Jahre alt, hat 12 Jahre die Steiner-Schule in Basel besucht und im letzten Jahr das Wirtschaftsgymnasium Basel mit einer Matura abgeschlossen. Beginnend im September leistet er ein halbes Jahr Zivildienst. Battist Utinger spielt Badminton und singt an der Musikakademie in Basel in einem Chor.

Als Schwerpunkt setzt sich Utinger für den freien Zugang zu Wissen und Kultur ein.


Weitere Informationen

Kommende Veranstaltungen

Archiv