Fazit zu den Abstimmungen – und jetzt erst recht

Die Abstimmungen verliefen im Baselland und Baselstadt nach dem Gusto der Piratenpartei beider Basel – aber bei den eidgenössichen Abstimmungen in keinster Weise.

Mit 4x Ja zu den #Wohninitativen hat sich Basellstadt klar fĂŒr einen besseren Mieterschutz ausgesprochen. Mit den immer mehr grassierenden Miethaien ein klarer Rand des Beckens aufgezeigt. Die Piraten hoffen, dass diese Initiativen auch bald umgesetzt und praktiziert werden.

Mit den Abstimmungen im Kanton Baselland wurde die Bildung klar gestÀrkt. 
Ja zu den #StufenlehrplĂ€nen in der Volksschule und 2xNein zu nur #1Fremdsprache und #BeiratBildung mit deutlichen Resultaten sprechen sich klar fĂŒr den eingeschlagenen Weg aus.

 

Bei den eidgenössischen Abstimmungen ĂŒberwiegt die Konsternierung mit 73.9% JA zum Geldspielgesetz mit den Netzsperren und dem ungenĂŒgenden Spielerschutz. Die Stimmbeteiligung war mit knapp 34% sehr tief.

In beiden Basel war die Ablehnung zum Geldspielgesetz nicht so hoch, aber dennoch fĂŒr die Netzgemeinde in einem zu hohen VerhĂ€ltnis. Wie zu erwarten war, hat die VollgeldInitiative in Basel-Stadt mehr Zustimmung erhalten.

Basellstadt 69.83% JA zu Geldspielgesetz und 29.68 JA zu Vollgeld
Baselland 71.12% JA zu Geldspielgesetz und 23.92%  JA zum Vollgeld  

 

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön fĂŒr das teilen, liken, retweeten, usw aus den SocialMedia und den Helfenden, welche die Sichtbarkeit der Piraten beim Abstimmungskampf mitgetragen haben.

Die Piratenpartei beider Basel fasst dies auch als klaren Auftrag auf, weiter die Begriffe aus dem Informatik-Neuland einer breiten Öffentlichkeit bekannter zu machen und deren Auswirkungen im Neuland, aber auch in den tangierten Lebensbereichen aufzuzeigen. Zudem wollen wir auch die Nicht- und ErstwĂ€hlenden motivieren, ihre Zukunft aktiver mitzugestalten sei es mit Aktivierung fĂŒr gewisse Kampagnen aber auch klar fĂŒr die Abstimmung.

Die Möglichkeiten zum Mitmachen bei den Piraten sind so individuell und alle können sich einbringen.

Wer uns nicht bei Informationsveranstaltungen, VortrĂ€gen, CryptoParties, PolitRunden, Unterschriftensammlungen, Kundgebungen, usw. anstrifft, hat auch die Möglichkeit in lockerer ungezwungener AthmosphĂ€re an einem Stammtisch die Piratenpartei nĂ€her kennen zu lernen und den Puls zu spĂŒhren.  

Diesen Donnerstag, 14. Juni 2108 wĂŒrden wir uns zum Talk treffen: https://piraten-basel.ch/mitmachen/stammtisch/

Die Politik ist ein langwieriger Prozess aber wenn wir jetzt nicht die ersten Schritte machen, wird die Digitalisierung weiter nicht in unseren Tastaturen und HÀnden sein. Engagiert Euch in Parteien oder Organisationen, sprecht die digitalen Themen an und seit beharrlich, auch wenn öfters mal abgewunken wird.

Wir empfehlen die Piratenpartei mit dem Kernthema ITC/Internet/Computer/Digitalsierung usw. Die Ausdehnung und Tangierung dessen in alle Lebensbereichen schreitet stetig voran und betrifft eigentlich alle politischen Bereiche, wenn nicht jetzt schon dann in sehr frĂŒher Zukunft.

https://www.piratenpartei.ch/mitglied-werden/

In diesem Sinne lassen wir uns nicht lÀnger fremdbestimmen und gestalten die Zukunft aktiv mit.  
Arrr, wir kommen wieder – keine FRAGE.
Deine netzpolitischen Piratenpartei.

Weitere Informationen

Archiv