Weitere Positionen

Die Piratenpartei beider Basel orientiert die GrundsÀtze ihrer Politik am Parteiprogramm und den Positionspapieren der Piratenpartei Schweiz:

Weitere, kantonale Positionen:

Initiative CentralParkBasel

Die Piratenpartei beider Basel unterstĂŒtzt die Initiative CentralParkBasel. In urbanen Gebieten wie der Stadt Basel sind Naherholungsgebiete von grösster Wichtigkeit. Der CentralPark wĂŒrde eine grĂŒne Oase im Herzen der Stadt schaffen.

GrĂŒnflĂ€chen und FreirĂ€ume

Die Piratenpartei beider Basel setzt sich fĂŒr eine lebenswerte Stadt Basel ein. GrĂŒnflĂ€chen und Naherholungsgebiete haben eine wichtige Funktion und sollen erhalten und gefördert werden. Gerade in einem relativ kleinen und begrenzten Raum, wie es der Kanton Basel-Stadt ist, ist es wichtig, dem BedĂŒrfnis nach Natur und Entspannung seinen Raum zu geben.

Zwischennutzungen im öffentlichen Raum

Die Jugend braucht legale FreirĂ€ume und Platz fĂŒr gesellschaftliche Experimente. Die Piratenpartei beider Basel setzt sich dafĂŒr ein, dass Zwischennutzungen von Industriebrachen und stillgelegten Arealen auf unkomplizierte und unbĂŒrokratische Weise möglich sind.

Kantonsfusion Basel-Stadt und Basel-Landschaft

Die Piratenpartei beider Basel unterstĂŒtzt die Fusions-Initiative, welche eine Wiedervereinigung von Stadt und Landschaft anstrebt.

Der Raum Basel bildet eine wirtschaftliche und soziale Einheit; die politischen Strukturen sollen diese Einheit abbilden.

Es entstehen viele praktische Vorteile aus der Fusion: Verwaltungs- und Finanzierungsfragen von Zentrumsleistungen wie UniversitĂ€t und Theater werden leichter; die Interessen der Region können im Bund und anderen ĂŒbergeordneten Gremien einfacher vertreten werden; es ergibt sich mehr Transparenz und somit wird die Beteiligung am politischen Geschehen fĂŒr alle BĂŒrger und BĂŒrgerinnen leichter.

ZurĂŒck zum Parteiprogramm | Wahlprogramm als PDF